»Hier gibt es keine Elefanten nur Porzellan.«

info@laura-strasser.de

14%

Die Reproduktion der Reproduktion der Reproduktion

In der Dresdner Porzellansammlung finden sich Stücke aus der ganz frühen Meißner Schaffenszeit, die mittels Abguß von chinesischen Originalen entstanden. Gerade im Vergleich von chinesischem Original und Meißner Nachbildung wird eine Eigenschaft von Porzellan augenscheinlich, die die Kopie also solche eindeutig entlarvt: Porzellan schrumpft im heißen Glasurbrand und verliert dabei an Kontur, wird regelrecht weich gewaschen. Je nach Porzellanmasse liegt der Schrumpfungsfaktor zwischen 13%-16%, und dabei geschieht im Ofen einiges, was nicht immer vorhersehbar ist: der Scherben verzieht sich, kann reißen. Das kann zu einem hohen Ausschuss von Porzellanen gerade bei komplizierten Formen führen. Die Leuchte 14% fordert bei ihrer Herstellung genau diese Eigenschaft der Porzellanmasse heraus.

Jeder Porzellanschirm ist ein Abguss des voran gegangenen größeren Schirms und selbst Abgussvorlage für den nächst kleineren. Der Nachbildungsprozess ähnlich dem der zwei Dresdner Figuren der Gottheit wird viermal ausgeführt. Somit verstärkt sich mit jedem Abguss der Einfluss, den der Brand auf den Porzellanscherben hat. Entstanden ist hierbei eine recht eigenwillige Leuchte, die gerade deshalb so spannend ist, weil die Porzellanmasse das Ergebnis mit geformt hat und die sanfte und dennoch sichtbare Modifikation von Schirm zu Schirm nach vollziehbar ist.


14% Artist Edition
ist Teil der Kollektion von Karakter Copenhagen.
www.karakter-copenhagen.com

Service Blanche14%MilchmomenteEdition Schloss MolsdorfRhombe WeihnachtskollektionCobalt MosaicNotre DamePorcelain ButlerRice TeaVaseRice DinnerwareRhombe KollektionLampionDeep BlueRay of Gold & Line of GoldWith Love From ChinaVon RibbeckHäkeltrauma / CrochettraumaQuadratureLila WickelkommodeAdams ÄpfelThanks for all the fishIlms IslandIlmgold SchalentiereEden's GardenGropi GroupyMosaique